Kurzbeschreibung „Wie funktionieren unsere Energiehäuser“

Vorab: Das Vordach dieses O.K. Energie Hauses wurde so gewählt, dass im Sommer (Sonnenstand hoch) die Fenster beschattet werden, und im Winter (Sonnenstand niedrig/flach) die volle Energie und Wärme der Sonne auf die große Glasfront trifft.
 
Es war eine kalte Nacht heute. Um 09:00 hatte es noch -5°, um 10:00 (Foto) noch immer -3,9°.
Im Wohnbereich hat es angenehme 23,1° Raumtemperatur – obwohl die Heizung nicht läuft! 0% !
 
Die Energie der Sonne trifft über die Glasscheiben auf den Fußboden und die hintere Wand. (Foto) Diese Flächen speichern die Energie in Form von Wärme. Diese über den Tag aufgenommene Wärme wird nach Sonnenuntergang wieder an den Raum abgegeben. Die Wärmepumpe beginnt ihre Arbeit dadurch meistens erst am Ende der Nacht – oder gar nicht – je nach Außentemperatur.
 
Energie sparend und Umweltschonend!
 
Der Trick ist: Zuerst etwas mehr in die richtige Planung und in gute Dämmung investieren und danach ein Leben lang davon profitieren und genießen! In unserem Fall verwenden wir Holzfaser und Zellulosedämmung – ebenfalls Nachhaltig und Ökologisch.
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.