Mit Holzhaus Energie sparen

Steigende Energiekosten machen das eigene Heim oft zur Kostenfalle

GROßPETERSDORF. Ein Niedrigstenergiehaus wird so konzipiert, dass es das ganze Jahr über mit der Photovoltaikanlage
mehr Strom produziert als für den Betrieb notwendig ist. Man spricht in diesem Fall auch von einem PlusEnergie-Haus.

Einfamilienhaus - Bad Erlach 4

Holz schafft Wohngefühl

Offene helle Räume in Verbindung mit dem natürlichsten Baustoff der Welt
schafft ein angenehmes Wohngefühl. Die spezielle Lärchenfassade mit
Schattenoptik umschließt das Wohngebäude. Die Bauherren legten bei
ihrem Wohntraum größten Wert auf ökologische Baustoffe,
was von O.K. EnergieHaus umgesetzt wurde.

 

Erfolg in der Holzbranche

Zimmerer ist ein Beruf mit Perspektive. Das zeigen Ausbildner und Lehrling vom O.K. Energiehaus.

Welchen Status hat der Zimmererberuf in unserer Region?
GREGOR STROBL: Leider nicht den, den er im Westen Österreichs hat. Die Tätigkeit wächst durch
den technischen Fortschritt in die Holzbautechnik hinein. Die Mitarbeiter sind körperlich, geistig undkreativ gefordert.

Zimmermeister Gregor Strobl mit Lehrling Manuel Fuchs
Zimmermeister Gregor Strobl mit Lehrling Manuel Fuchs

Wie vielfältig ist die Arbeit?
Alles rund ums Holz. Vom Vordach über Dachkonstruktionen
bis hin zum 8-geschoßigen Wohnhaus,
Hallen- und Siedlungsbau.

Welche Voraussetzungen sollte ein Lehrling mitbringen?
Neben Kraft und handwerklichem Geschick sind technisches Verständnis,
Schwindelfreiheit,Teamfähigkeit und Motivation gefragt.

Wie erfolgt die Ausbildung?
Duales Ausbildungssystem im Betrieb und in der Berufsschule
in Pinkafeld über 3 Jahre. Ausgebildet wird man sowohl in der Produktion
als auch Montage auf Baustellen. Durch den Einsatz computergesteuerter
Anlagen fließt immer mehr in den technischen Bereich hinein.

Welche Aufstiegschancen bietet der Beruf?
Nach der Gesellenprüfung folgt der Schritt zum Vorarbeiter, weiter vom Maschinenführer, bis hin
zum Polier, Bauleiter, Meister, Ingenieur oder nach einem Studium zum Diplom-Ingenieur.

Wie sind die Jobaussichten?
In der Region Südburgenland sind über 300 Zimmerer beschäftigt, leider immer noch zu wenige. Ein
Geselle verdient anfangs rund 2.000 Euro brutto.

Was hat dich bewogen, die Zimmererlehre zu beginnen?
MANUEL FUCHS: Ich komme aus einer sehr waldreichen Gegend und habe daher die Holzarbeit
schon sehr früh hautnah miterleben dürfen.

Haben sich deine beruflichen Vorstellungen bis jetzt erfüllt?
Sie wurden übertroffen, ich durfte bereits auf der Baustelle sowie
in der Produktion viel Erfahrung sammeln.

Was wäre in der Ausbildung zu verbessern?
Als Lehrling ist man anfangs aus Sicherheitsgründen zum Zuschauen verurteilt, weil man auf
keine Leiter steigen und keine Maschine bedienen darf.

Welche Berufsziele schweben dir vor?
Ich möchte die Ausbildung abschließen, Erfahrung in der Produktionund auf Baustellen sammeln
und mich dann über den Vorarbeiter bis zum Polier, vielleicht sogar bis zum Meister weiterbilden.

 

Holzbauweise ist ökologisch und zugleich preisgünstig

GROßPETERSDORF (ps). Der Baustoff Holz ist trocken, fertig und statisch belastbar. „Höchste Qualität
zu vernünftigen Preisen“, darauf legen Betriebe, die auf ökologische Holzbauweise spezialisiert
sind, ihren Fokus“, so Michael Oberfeichtner, Geschäftsführer vom O.K. EnergieHaus in Großpetersdorf.

Mike Oberfeichtner weiß um die Vorteile eines Holzbaus.
Mike Oberfeichtner weiß um die Vorteile eines Holzbaus.

 

Vorteile des Baustoffes
Der Baustoff Holz erlaubt es, auf Kundenwünsche rasch zu reagieren.
Holz ist effizient, ökologisch und man kann nachhaltige Projekte realisieren.
„Ein Drittel des jährlichen Holzzuwachses in Österreich würde bereits für das
gesamte Hochbauvolumen eines Jahres genügen.“ Holz wächst in heimischen Wäldern.
„Vom Bauern übers Sägewerk bis hin zur Fensterfirma, lebt eine ganze Region
vom Holzbau, das sichert natürlich auch Arbeitsplätze“, so Oberfeichtner.

 

Alles aus einer Hand

Der ökologische Gedanke ist mitunter eine wesentliche Philosophie, warum die Holzbauweise immer mehr an Einfluss in
unserer Region gewinnt. „Bei O.K. EnergieHaus bekommt man alles aus einer Hand. Von der Planung, Energieausweis,
Bauphysik, Produktion, Montage bis hin zur Fertigstellung garantieren wir höchste Qualität zu vernünftigen Preisen
und rascher Ausführung“,so der Geschäftsführer.

Download – PDF – Seite 1

Download – PDF – Seite 2

Baumesse 2016

Es war ein voller Erfolg. Danke an alle Kunden, Interessenten und Standnachbarn für die vielen netten Gespräche!

Familie Bergaus aus Hochneukirchen

Liebe Familie Bergaus, wie und warum sind Sie zu O.K. Energie Haus gekommen?

Bauherr: Ursprünglich war ich ja ein erzkonservativer Ziegelbauer.
Bauherrin: Ich war schon immer eher für Holz und ökologisches Bauen.
Bekannte von uns hatten schon mit O.K. Energie Haus gebaut und waren begeistert. Der Erstkontakt war dann bei der Baumesse in Oberwart, restlos überzeugt wurden wir dann beim Hausbau-Seminar in der Wirtschaftskammer Oberwart.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Beim Aufstellen des Hauses, wie die Wände so eingeflogen sind und alles so Stück für Stück gepasst hat. Um halb 10 stand schon das Erdgeschoss – alles ging so schnell.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, beim Endausbau!

 

Welche Vorzüge Ihres Hauses schätzen Sie besonders hoch ein?

Das traumhafte Wohnklima, die Zellulosedämmung und die hellen Räume.

 

Wurden Ihre Vorstellungen bzw. Ideen über

Ihr Traumhaus umgesetzt und wie war die Beratung? Unsere Ideen wurden zu 100% umgesetzt. Die Beratung war total unkompliziert!

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Ein klares JA! Wir werden O.K. Energie Haus weiterempfehlen!

O.K. Haus übersiedelt nach Großpetersdorf

Dank der guten Auftragslage hat sich die Firmenführung dazu entschlossen, die Produktion zu vergrößern. O.K. Haus ist nach Großpetersdorf übersiedelt und hat nun in der Ungarnstraße ein 15.000 m2 großes Betriebsgelände mit Bürogebäude und einer großzügigen Produktionshalle bezogen. “Für unsere Kunden bedeutet dies, dass Büro, Verkauf und Produktion auf einem Standort zu finden sind. Das hat den Vorteil, dass wir einen noch besseren und moderneren Produktionsablauf bieten.”

Kompletten Artikel lesen (PDF)

Frau Strobl aus Ollersdorf

Liebe Frau Strobl, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Durch einen Besuch von GF Michael Oberfeichtner in unserem Cafè Huszar in Grosspetersdorf.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Unsere spezielle Erinnerung ist ein absolut reibungsloser Bauablauf.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Perfekter Hausbau ohne Kopfzerbrechen – Es wurde von OK-Haus immer mitgedacht. Keine Schwierigkeiten und eine perfekte Organisation.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Als alle Außen- und Innenwände gestanden sind und ich jeden Raum sofort besichtigen konnte, das war herrlich! Und der Geruch des natürlichen Holzhauses. Ich fühlte mich sofort wohl im Haus.

 

Welche Vorzüge Ihres Hauses schätzen Sie besonders hoch ein?

Die Lebensqualität, das Wohlfühlen und die Gemütlichkeit in unserem Holzhaus! Mit OK-Haus zu bauen.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Nein!

 

Wie beurteilen Sie den Wohnkomfort in Ihrem Haus?

Extrem hoch! Es ist eine total angenehme Wärme im Raum.

 

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Haus?

Der große offene Wohnraum.

 

Wurden Ihre Vorstellungen bzw. Ideen über Ihr Traumhaus umgesetzt und wie war die Beratung?

Unsere Vorstellungen wurden zu 100% umgesetzt. Beratung und Kundenservice waren absolut top.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit OK-Haus bauen?

Ja!

Familie Ifkowitsch aus Bocksdorf

Liebe Familie Ifkowitsch, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Wir Haben uns bei vielen Fertighaus-Firmen erkundigt! Über einen Bekannten, der sehr gute Erfahrungen mit OK-Haus gemacht hat, sind wir schließlich zu OK-Haus gekommen. Der Service und vor allem die herausragende Qualität haben uns überzeugt. Alles aus natürlichen Baustoffen und überall massives Holz, da kann man alles aufhängen. Ein Ziegelhaus kam für uns nicht in Frage. Der viele Staub und Schutt und dann noch die Kleckerei mit dem Mörtel mochten wir nicht.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Dass wir so schnell fertig waren. Wo andere erst die Leitungen stemmten, sind wir schon eingezogen!

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, das Elektrische, den Innenausbau und die Fertigstellung habe ich selbst gemacht. OK-Haus hat uns mit vielen wertvollen Tipps unterstützt.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Als alle Außen- und Innenwände gestanden sind und ich jeden Raum sofort besichtigen konnte, das war herrlich! Und der Geruch des natürlichen Holzhauses. Ich fühlte mich sofort wohl im Haus.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit OK-Haus bauen?

Ja! Wir haben OK-Haus schon sehr oft weiterempfohlen! Jeden Häuslbauer werden wir empfehlen, mit OK-Haus zu bauen. Die Planung und die Ausführung hat super funktioniert!

Familie Pock aus Stegersbach

Liebe Familie Pock, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Über die Baumesse 2011 in Oberwart. Der tolle Stand auf der Baumesse hat uns beeindruckt. Nach dem Erstgespräch mit Herrn Oberfeichtner war klar, dass OK-Haus in die engere Wahl kommt.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Hohe Qualität von OK-Haus. Bei kleineren Änderungen gab es rasche Problemlösungen. Sonderwünsche wurden berücksichtigt, was nicht jeder macht.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, ich habe selbst mitgeholfen und es hat mir viel Spaß gemacht.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Ich war total begeistert, als das Erdgeschoss innerhalb von 2 Stunden gestanden ist und alles perfekt gepasst hat.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Auf alle Fälle!

Familie Teutsch aus Kobenz

Liebe Familie Teutsch, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Über die Baumesse in Oberwart. Kompetenz war das Ausschlaggebende.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Obwohl wir nur alle paar Wochen auf der Baustelle waren, wurden die einzelnen Gewerke perfekt koordiniert. Unsere Sonderwünsche wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Kleine Probleme wurden prompt, unbürokratisch und flexibel gelöst.

 

Wie beurteilen Sie den Wohnkomfort in Ihrem Haus?

Sehr gut! Alles wie erhofft, die Qualität ist excellent. Wärmedämmung und Schalldämmung übertreffen sogar noch unsere hohen Erwartungen. Der Wohnkomfort sowie die Luftqualität sind fantastisch!

 

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Haus?

Der sonnendurchflutete Essplatz und natürlich die Terrasse im Sommer.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Nein

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Ja! Wir werden OK-Haus gerne weiterempfehlen. Interessierte können unser Haus gerne besichtigen.