Familie Bergaus aus Hochneukirchen

Liebe Familie Bergaus, wie und warum sind Sie zu O.K. Energie Haus gekommen?

Bauherr: Ursprünglich war ich ja ein erzkonservativer Ziegelbauer.
Bauherrin: Ich war schon immer eher für Holz und ökologisches Bauen.
Bekannte von uns hatten schon mit O.K. Energie Haus gebaut und waren begeistert. Der Erstkontakt war dann bei der Baumesse in Oberwart, restlos überzeugt wurden wir dann beim Hausbau-Seminar in der Wirtschaftskammer Oberwart.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Beim Aufstellen des Hauses, wie die Wände so eingeflogen sind und alles so Stück für Stück gepasst hat. Um halb 10 stand schon das Erdgeschoss – alles ging so schnell.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, beim Endausbau!

 

Welche Vorzüge Ihres Hauses schätzen Sie besonders hoch ein?

Das traumhafte Wohnklima, die Zellulosedämmung und die hellen Räume.

 

Wurden Ihre Vorstellungen bzw. Ideen über

Ihr Traumhaus umgesetzt und wie war die Beratung? Unsere Ideen wurden zu 100% umgesetzt. Die Beratung war total unkompliziert!

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Ein klares JA! Wir werden O.K. Energie Haus weiterempfehlen!

Frau Strobl aus Ollersdorf

Liebe Frau Strobl, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Durch einen Besuch von GF Michael Oberfeichtner in unserem Cafè Huszar in Grosspetersdorf.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Unsere spezielle Erinnerung ist ein absolut reibungsloser Bauablauf.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Perfekter Hausbau ohne Kopfzerbrechen – Es wurde von OK-Haus immer mitgedacht. Keine Schwierigkeiten und eine perfekte Organisation.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Als alle Außen- und Innenwände gestanden sind und ich jeden Raum sofort besichtigen konnte, das war herrlich! Und der Geruch des natürlichen Holzhauses. Ich fühlte mich sofort wohl im Haus.

 

Welche Vorzüge Ihres Hauses schätzen Sie besonders hoch ein?

Die Lebensqualität, das Wohlfühlen und die Gemütlichkeit in unserem Holzhaus! Mit OK-Haus zu bauen.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Nein!

 

Wie beurteilen Sie den Wohnkomfort in Ihrem Haus?

Extrem hoch! Es ist eine total angenehme Wärme im Raum.

 

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Haus?

Der große offene Wohnraum.

 

Wurden Ihre Vorstellungen bzw. Ideen über Ihr Traumhaus umgesetzt und wie war die Beratung?

Unsere Vorstellungen wurden zu 100% umgesetzt. Beratung und Kundenservice waren absolut top.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit OK-Haus bauen?

Ja!

Familie Ifkowitsch aus Bocksdorf

Liebe Familie Ifkowitsch, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Wir Haben uns bei vielen Fertighaus-Firmen erkundigt! Über einen Bekannten, der sehr gute Erfahrungen mit OK-Haus gemacht hat, sind wir schließlich zu OK-Haus gekommen. Der Service und vor allem die herausragende Qualität haben uns überzeugt. Alles aus natürlichen Baustoffen und überall massives Holz, da kann man alles aufhängen. Ein Ziegelhaus kam für uns nicht in Frage. Der viele Staub und Schutt und dann noch die Kleckerei mit dem Mörtel mochten wir nicht.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Dass wir so schnell fertig waren. Wo andere erst die Leitungen stemmten, sind wir schon eingezogen!

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, das Elektrische, den Innenausbau und die Fertigstellung habe ich selbst gemacht. OK-Haus hat uns mit vielen wertvollen Tipps unterstützt.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Als alle Außen- und Innenwände gestanden sind und ich jeden Raum sofort besichtigen konnte, das war herrlich! Und der Geruch des natürlichen Holzhauses. Ich fühlte mich sofort wohl im Haus.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit OK-Haus bauen?

Ja! Wir haben OK-Haus schon sehr oft weiterempfohlen! Jeden Häuslbauer werden wir empfehlen, mit OK-Haus zu bauen. Die Planung und die Ausführung hat super funktioniert!

Familie Pock aus Stegersbach

Liebe Familie Pock, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Über die Baumesse 2011 in Oberwart. Der tolle Stand auf der Baumesse hat uns beeindruckt. Nach dem Erstgespräch mit Herrn Oberfeichtner war klar, dass OK-Haus in die engere Wahl kommt.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Hohe Qualität von OK-Haus. Bei kleineren Änderungen gab es rasche Problemlösungen. Sonderwünsche wurden berücksichtigt, was nicht jeder macht.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, ich habe selbst mitgeholfen und es hat mir viel Spaß gemacht.

 

Gab es eine besondere Situation, an die Sie sich speziell erinnern?

Ich war total begeistert, als das Erdgeschoss innerhalb von 2 Stunden gestanden ist und alles perfekt gepasst hat.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Auf alle Fälle!

Familie Teutsch aus Kobenz

Liebe Familie Teutsch, wie und warum sind Sie zu OK-Haus gekommen?

Über die Baumesse in Oberwart. Kompetenz war das Ausschlaggebende.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Obwohl wir nur alle paar Wochen auf der Baustelle waren, wurden die einzelnen Gewerke perfekt koordiniert. Unsere Sonderwünsche wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Kleine Probleme wurden prompt, unbürokratisch und flexibel gelöst.

 

Wie beurteilen Sie den Wohnkomfort in Ihrem Haus?

Sehr gut! Alles wie erhofft, die Qualität ist excellent. Wärmedämmung und Schalldämmung übertreffen sogar noch unsere hohen Erwartungen. Der Wohnkomfort sowie die Luftqualität sind fantastisch!

 

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Haus?

Der sonnendurchflutete Essplatz und natürlich die Terrasse im Sommer.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Nein

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit Ok-Haus bauen?

Ja! Wir werden OK-Haus gerne weiterempfehlen. Interessierte können unser Haus gerne besichtigen.

 

Familie Moser – Roth aus Wiener Neustadt

Herr Ernst Moser können Sie sich bitte kurz vorstellen?

Moser Ernst Physiotherapeut stolzer Ok-Haus Besitzer, Triathlet. Als Physiotherapeut arbeite ich vor allem im Sportbereich, betreue Sportler, wie zB. den SV Mattersburg.

 

Was sind Ihre nächsten sportlichen Ziele?

Ganz klar die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii als Profi.

 

Liebe Familie Moser wie und warum sind Sie zu „OK-Haus“ gekommen?

Isabella: „Ich war vor einigen Jahren bei der Hausbaumesse in Wr. Neustadt. Damals war ich noch sehr jung. OK-Haus war die einzige Firma die mich ernst genommen hat! Sie waren sehr nett zu mir. Als wir dann unseren Traum vom eigenen Haus verwirklichen wollten, sind Sie mir als erstes eingefallen.
Ernst: Isabella hat oft darüber gesprochen, dass die anderen Firmen sie gar nicht ernst genommen hatten, und das sie sich bei OK-Haus auf Anhieb wohl fühlte.

 

Was waren Ihre Erfahrungen beim Hausbau?

Ein absolut zuverlässiges und ehrliches Team! Keine Enttäuschungen, keine leeren Versprechungen.

 

Wie beurteilen Sie den Wohnkomfort in Ihrem OK-Haus?

Die höchste Wohnqualität die ich mir vorstellen kann!

 

Welche Vorzüge Ihres Hauses schätzen Sie besonders hoch ein?

Die ganze Energiesparweise, wenig Kosten was Heizung betrifft, die Luftqualität im Haus. „Wenn ich beim Trainieren in der Wohnung geschwitzt habe, hat man das gerochen, im Haus riecht man nun durch die kontrollierte Wohnraumlüftung nichts mehr!“

 

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Haus?

Isabella: Die Küche!
Ernst: Ich fühle mich im ganzen Haus gleich wohl.

 

Gab es eine besondere Situation beim Bau, Einzug, Wohnen?

Der Tag, an dem das Haus aufgestellt wurde, als die Wände gekommen sind. Erstaunlich, wie schnell und präzise hierbei gearbeitet wurde. Das war etwas Besonderes!

 

Wurden Ihre Vorstellungen bzw. Ideen über Ihr Traumhaus umgesetzt und wie war die Beratung?

Ja, unsere Ideen wurden definitiv umgesetzt. Wir hatten unser Wunschhaus schon im Kopf und das OK-Haus Team entwickelte daraus unseren Hausplan, ganz nach unseren Vorstellungen. Mit der Beratung waren wir sehr zufrieden. Das was ausgemacht wurde, wurde auch eingehalten, es gab keine leeren Versprechungen.

 

Haben Sie am Bau selbst mitgeholfen?

Ja, relativ viel sogar. Ich komme aus einer Handwerksfamilie und konnte dadurch relativ viel selber machen. Wir haben gemalt, gespachtelt, Boden gelegt, die Elektrik gemacht.

 

Würden Sie ein weiteres Mal mit OK-Haus bauen?

Ja, sofort noch einmal!