Internationaler Tag des Waldes 21. März

Lasst den Sonntag mit einem Waldspaziergang ausklingen!
Shinrin-yoku, auf deutsch “Baden in der Waldluft” oder kurz “Waldbaden” ist eine Naturheilmethode aus Japan. Darunter wird das Spazieren mit allen Sinnen durch den Wald verstanden. In anderen Ländern wird die Methode schon weit öfter praktiziert und ist auch öffentlich anerkannt. So gehört das “Waldbaden” in Japan sogar schon zur Gesundheitsvorsorge.
Aber was ist so gesund am Waldbaden? Ganz einfach: der Wald setzt chemische Botenstoffe frei, welche auch Terpene genannt werden. Diese Terpene haben positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper, besonders auf das Nervensystem, die Psyche und das Immunsystem.
Link zu diesem Beitrag
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.